September 28, 2014

Es klappert die Mühle...


An diesem Wochenende hatten wir das große Glück mit der gesamten Familie eine außergewöhnliche Location testen zu können.
Am Samstag Mittag ging es für uns nach Tornow, ein kleiner Ort an der Oberhavel.
Hier steht eine denkmalgeschützte ehemalige Wassermühle, welche liebevoll restauriert und  zu einem Restaurant mit 5 Pensionszimmern umgebau wurde.
Von Berlin Kreuzberg fuhren wir gute 1,5 Stunden bis wir das Ziel erreichten.
Aus dem Auto gestiegen erwischte sie uns sofort, diese Entschleunigung,
von der man schon von anderen gehört hatte.
Wir bezogen unser Apartement und waren sprachlos.Der Erhalt des historischen Kerns inVerbindung mit der Moderne machen diese Pension zu einem sehr gemütlichen, einzigartigen Ort.

Natur pur, frische Luft und ein großartiges Gebäude.Der Empfang mit strahlendem Sonnenschein und fehlendem mobilen Internetempfang machten es perfekt.
Nein ganz ehrlich, kann es etwas besseres geben, als der Hektik und Schnelllebigkeit der Social Networks zumindest für 24h zu entfliehen?
Wir genoßen heiße Kaffeespezialitäten und unternahmen einen Spaziergang zum nahegelegenen Schloß, welches ebenfalls angemietet werden kann.
Der Bub sammelte Kastanien und buntes Herbstlaub und wir sogen die frische Luft in uns auf, als wüssten wir nicht, wann sich die Gelegenheit das nächste Mal böte.

Als die Familie komplett war machten wir es uns im Sommergarten bei rauschendem Wasser und Sonnenschein gemütlich, bevor es dann zum Abendessen ging.
Auch hier kann nur in den höchsten Tönen vom Service und der Qualität des Essens gesprochen werden. Ich habe lange nicht so frisch, hochwertig und überaus lecker gegessen.
Am späteren Abend dann, wir hatten uns alle die Bäuche mehr als voll gefuttert, ließen wir eben jenen durch eine nette Runde am Lagerfeuer ausklingen.
Wir sprachen über alte Zeiten, genoßen leckeren Wein und kühles Bier und ließen die Zeit einfach mal außer Acht.

Es war einfach wunderbar, weitab der Großstadt sich zurück zu besinnen zur Wichtigkeit der Familie, über schöne Erinnerungen zu sprechen und neue, durch eben solche schönen Momente, zu schaffen.

Wir kommen sicher noch einmal zurück nach Tornow um dieses wunderbare Fleckchen Erde noch besser kennenlernen zu können.

Und da ich Impressionen immer gern in Bildform festhalte, hier noch ein visueller Einblick.
Viel Spaß damit!











Genauere Infos zur Adresse und Unterkunft findet Ihr hier.



September 25, 2014

Dschast vor mieee! :-)


In dieser Woche überschnitten sich die "Just for me moments" und ein ordentliches RUMS!
Dabei handelt es sich um zwei Blog-Partie Aktionen, die für mehr (Muddi)-Zeit plädieren.
Mehr Zeit für sich, etwas tun, was einen glücklich macht, relaxen, auspannen, naja, eben tun wonach einem so ist und etwas zaubern, das nur für einen selbst gedacht ist.
Absoluter Luxus, wenn das Zeitmanagement bestimmt ist von Familie, Uni und Arbeit.

Nachdem ich, wie vor einer Woche berichtet, endlich mehr Auszeit von der Uni hatte und meine neue Nähmaschine nicht stiefmütterlich behandeln wollte, entstand ein traumhafter Herbst-Loop nur für mich in einem maritimen Anker-Design.
Ich liebe diesen Stoff und bin froh, dass ich es verhindern konnte ihn anzuschneiden,
bevor die Ovi hier einzog.

Ein bestimmtes Schnittmuster habe ich nicht benutzt.Solltet ihr nicht wissen, wie man einen Loop näht, dann schaut doch z.B. mal bei PattyDoo vorbei, dort wird ganz wunderbar erklärt, wie man Schritt für Schritt vorgeht.

Hier geht es zu MamaMiez und der "just for me moments"- Aktion.Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen?
Wer aber lieber zeigen mag, was er NUR FÜR SICH kreiert hat, der möge doch mal hier entlang und schauen, was es bei "Muddi" alles zu sehen gibt!

Nun noch ein kleines Bildchen von meinem neuen Schal.Den gebe ich nicht mehr her!
Ich wünsche Euch viele schöne Momente, egal ob für Euch allein oder mit der Familie.
Hauptsache: Genießen!


September 21, 2014

Freude hoch drölfzig!


Freitag vorbei, Freutag vorbei. Egal, denn hier gab es irgendwie eine Menge Gründe zur Freude.
Die zwei fettesten haben eine Wurzel: meine Familie!
Das Wichtigste: Ich habe ENDLICH meine BA abgegeben und eine Millionen Kieselsteinchen sind mir von meinem Herzen gepurzelt.
Ehrlich!
Der zweite Grund? Ich habe doch tatsächlich mein Geburtstagsgeschenk zwei Wochen früher holen dürfen und war am Donnerstag beim Nähmaschinenhändler vor Ort... :-)
Es ist Liebe!

Jetzt fragt ihr Euch, warum der gemeinsame Nenner die Family ist? Ganz einfach, es wäre nichts von dem ohne sie möglich gewesen.
Sie haben mir den Rücken freigehalten, während ich Hirn-zermürmend vor meiner Arbeit saß.
Ohne sie unmöglich schaffbar...
Und dann noch dieses tolle Geschenk von Euch...*sprachlos*...
Ich danke Euch und bin froh, dass Ihr da seid.




Und dann natürlich die tausend kleinen Dinge, die einfach schön sind. Gute Filme mit Freunden schauen.- Danke für den tollen Film, lieber Müscha!-
Leckeres Essen, Basteleien und Zeit für so Mädchenkram wie Maniküre.

Die Fee ist glücklich und ich hoffe, dass Ihr das auch alle seid?!
Es folgen: BILDER!









September 05, 2014

Freitag = Freutag


Schon länger verfolge ich die Blog-Partie zum Thema Freutag. Jetzt ihr:

"Freutag?Wasn das?"

Der Freutag ist da, um mit Freude auf das kommende Wochenende oder die vergange Woche zu blicken, die kleinen aber feinen Augenblicke zu genießen und sich am Schönen zu erfreuen.
Mann, soviel FREUde in einem Post...

Weitere Infos und noch mehr frohe Menschen findet ihr hier.
Wie einige wissen schreibe ich gerade an meiner Abschlussarbeit.
In Kombi mit Kind und Arbeit ist das manchmal echt *puuuuh*.
Umso mehr erfreue ich mich an so schönen Dingen wie diesen hier:






Was sind diese Woche eure Gründe zur Freude gewesen?

September 04, 2014

In Worten: VIER!


Nein, nicht Monate, Jahre!
Nämlich fast so lang ist es her, dass ich - damals noch auf "Tiffy goes Nor(th)way"- etwas verbloggt habe.Es waren aufregende Monate in Bergen und die Zeit danach war es nicht weniger.
Mittlerweile nenne ich Kreuzberg 61 mein Zuhause.
Mein Studium ist sehr bald beendet - so hoffe ich doch- und viele neue, aufregende Lebenswendungen stehen bevor.
Der Norwegen-Blog wird ruhen.
Ich schaue mir ab und an die Bilder an und erinnere mich gern zurück.
Hier ist es jedoch Zeit für einen Neustart, etwas völlig anderes.
Ich freue mich die weißen Seiten mit Leben zu füllen (uhhhh wie hochtrabend und poetisch) und bin gespannt, was es wird.
Begleitet mich doch dabei und seid Teil des Ganzen!
Ein paar Ideen schlummern bereits in meinem Feen-Köpfchen und sind bereit geteilt zu werden.