Mai 14, 2017

Meine erste BLOGFAMILIA


Die letzten beiden Jahre immer nur von "vor dem Bildschirm" betrachtend, nahm ich in diesem Jahr an meiner ersten BLOGFAMILIA teil. 160 FamilienbloggerInnen auf einem Haufen, in schönster Umgebung, mit leckerem Essen und ´nem Programm, das es in sich hatte.

Und plötzlich ist es Mitte Mai

Viel zu früh ist es, als ich die Location unweit des Hauptbahnhofes erreiche. Bunte Luftballons lassen mich direkt den Weg finden. Bereits vor dem Gebäude komme ich in erste Gespräche. Ich höre von weiten Anreisen und aufgeregten Gemütern. Bei Letzterem bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht. Viele Menschen auf einem Haufen, die können mir schon mal Muffensausen bereiten. Egal in welchem Kontext.

Nach der Anmeldung treffe ich direkt ein paar bekannte Gesichter und die Orga zu den bereits angekündigten Workshops, läuft auch reibungslos ab. Wiedersehensfreude und Begeisterung erster Treffen wechseln sich ab. Sitzplatzsuche. Schon geht es los. Die Keynote, gehalten von Nora Imlau. Knappe 45 Minuten vergehen fix und auf geht es in die ersten Workshops.

Große Schuhliebe

Deformation Professionelle - save the Einhörner, oder so.

Ich bin ehrlich, zuerst weiß ich nicht so wirklich etwas anzufangen mit dem Workshop, der den Namen "Deformation Professionelle - Wenn Elternschaft das Weltbild dominiert" trägt. Ein Stuhlkreis, mindestens 30 andere BloggerInnen, von denen ich nur zwei bis fünf kenne. Noch mehr Aufregung. Dann geht es los. Ziel soll es sein, eine angeregte Diskussion zu führen. GesprächsteilnehmerInnen sind zu Beginn Nina von "Frau Papa", Indre von "Mi Ma" und Konsti von "Große Köpfe". Schnell kommt das Gespräch in Gang, andere TeilnehmerInnen wollen etwas beitragen, müssen nach vorn, um aktiv in der Runde mitzureden. Schnell kommt die Frage auf, ob wir Elternblogger denn politisch ein Umdenken, eine Revolution anstoßen könnten. Die Meinungen gehen auseinander. Besonders toll finde ich die bildliche Anregung Julias von "Unangespießt". Sie sagt, dass Wellen, die wir mit bestimmten Themen und Beiträgen erzeugen, vielleicht immer wieder abebben, aber viele Wellen eine neue Küste bilden. Ich mag diese Sprache, die Vorstellung, gehe mit vielen neuen Denkanstößen zum Mittagessen. Es gibt ein reichhaltiges Buffet mit vielen Leckereien. Danach folgt wieder ein Vortrag im Plenarsaal. Ich bin müde, merke die wenigen Stunden Schlaf, bin froh um meine liebe Sitznachbarin Betty von "Frühes Vogerl" und bin gespannt, was der nächste Workshop bringen wird.


BLOGFAMILIA - Popcakes

Newsletter - 2.0

Gestärkt, aber nicht weniger müde, geht es zu Jens Stoewhase. Er erklärt uns den Nutzen von Newslettern, warum weniger mehr ist und dass es durchaus Sinn machen kann, sich mit diesem Weg der Informationsquelle zu beschäftigen. Ich finde die meisten Dinge schlüssig, einiges muss ich mir notieren, um bestimmte Begrifflichkeiten später nachschlagen zu können. Was den Vortrag besonders sympathisch macht: Jens weiß wovon er spricht, berlinert dabei aber dezent und wirkt sehr entspannt.  Danke, wieder was gelernt!

Der Abschluss - Die Zeit spielt gegen mich

Weiter geht es mit Kaffee und Kuchen. Ich bin ehrlich, ich freue mich seit einer guten Stunde darauf. Das Koffein mag nicht so wirklich anschlagen. Mir geht es eher so lala, aber ich genieße die letzten Begegnungen, bevor ich mich wieder auf den Heimweg machen muss. Mareice Kaiser von "Kaiserinnenreich" wird eine Diskussion moderieren und später - aber das weiß sie zu dem Zeitpunkt noch nicht- den BLOGFAMILIA - Award erhalten. Letzteres kann ich mir leider nicht mehr ganz ansehen, muss aber später, als ich das ganze in einer Videofrequenz verfolge, wieder weinen. Ich freue mich sehr für Mareice.

Liebes BLOGFAMILIA - Team, was Ihr da auf die Beine gestellt habt ist großartig. Der Tag war wunderbar. Die Organisation, Sponsoren, Programm...ach, einfach alles schien perfekt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und gehe mit vielen neuen Anregungen nach Hause.

Bis 2018, ich freue mich sehr darauf.










Kommentare:

Sari hat gesagt…

Yay, endlich endlich haben wir uns auch unterhalten und nicht nur aus der Ferne beäugt :D
Ich hätte auch gerne noch den NEwsletter Workshop besucht. Bei Gelegenheit musst du mir unbedingt davon näheres erzählen ;)
Gruß,
Sari

Tiffy Fee hat gesagt…

Es hat mich auch dolle gefreut, liebe Sari. Und klar, sehr sehr gern <3